Besuchskreis

„Gott hat sein Volk besucht“

diese uralte jüdisch-christliche Lebenshoffnung findet Widerhall im Jubelruf über den nächtlichen Hirtenfeldern in Bethlehem: „Euch ist heute der Heiland geboren“. Zum Ausdruck kommen darin die Zuversicht und der Glaube der Menschen, die vor uns lebten, dass es keine Orte in dieser Welt gibt, die von Gott verlassen sind.

Diese Zuversicht tragen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Besuchskreises in die Wohnungen der Menschen, die sie besuchen. Egal, ob die Häuser mitten im Ort oder ganz am Rande der Dörfer liegen. Menschen, die 75 Jahre und älter werden, werden im Namen der Kirchengemeinde zu ihrem Geburtstag besucht.

Damit diese Arbeit gelingen kann, treffen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jeden letzten Dienstag im Monat im Gemeindehaus.

Die Besuche werden aufgeteilt; nach Zeit und Kraft der Einzelnen.

Die Arbeit erfordert von den mitarbeitenden Menschen eine hohe Sensibilität und Eigenreflexion. Das will gelernt und immer wieder geübt werden und dafür nehmen wir uns an den Abenden Zeit.

Auch gilt es immer wieder, sich mit dem eigenen Glauben auseinander zu setzen und ihn zu befragen, damit wir den Menschen nicht sprachlos gegenüber stehen. (Gudrun Held)

Kontakt: Jutta Schräpel

Telefon: 05130-1284